Funktionelle Körperarbeit, von Petra Reinhart-Becker aus Fort- und Weiterbildungen entwickelt

In meinem Ansatz Natürliche Bewegung integriere ich meine Erfahrungen mit innovativen
Methoden wie Bioenergetik, Kum Nye, Spiraldynamik®, Feldenkrais®, Body Harmony und
Rolfing Movement®.
Natürliche Bewegung bedeutet anatomisch angemessene Bewegung. Das Ziel ist eine
Körperstruktur, die sich im Gleichgewicht befindet und mühelose Bewegung erlaubt. Dann kann
die Schwerkraft der Erde als Stütz- und Bewegungskraft genutzt werden und so dem Körper
eine neue Leichtigkeit ermöglichen.
Wichtig ist mir ein behutsames Vorgehen, das Interesse und Begeisterung am
Entwicklungsprozeß weckt und fördert und auch die Sinne erweckt.

Was erwartet Sie?
* Die eigenen Bewegungs- und Haltemuster werden bewußt, die Körperwahrnehmung
wird differenzierter.
* Es findet allmählich eine Neustrukturierung statt. Statt sich mit Muskelkraft gegen die
Schwerkraft zu stemmen wird die Erde als Stützkraft erlebt und nutzbar.
* Unnötige Verspannungen werden gelöst, Beschwerden und Schmerzen nehmen ab
oder werden ganz aufgelöst.
* Das vegetative Nervensystem wird elastischer und anpassungsfähiger, Streß wird
schneller abgebaut.
* Die Selbstregulation wird unterstützt, nach Belastung erholt sich der Organismus
schneller.
* Die Atmung wird vertieft und vollständiger, d.h. man bekommt mehr Sauerstoff und
ermüdet weniger schnell.
* Die verbesserte Aufrichtung führt zu einer Dehnung in die Länge was die Gelenke
entlastet und einseitiger Abnützung vorbeugt.
* Sie lernen und praktizieren Atem- und Bewegungsübungen zum Entspannen und
Regenerieren.
* Sie lernen auf die Signale Ihres Körpers zu hören, sodaß Sie rechtzeitig aktiv für Ihre
Gesundheit sorgen können.
* Sie lernen sich entspannt zu bewegen, stehen und sitzen, sodaß Sie sich auch beim Arbeiten
leicht, zentriert und kräftig fühlen.
 
Wie geht`s?
„Natürlicher Bewegung“ tastet sich schrittweise vorwärts um die angestrebten Ziele zu
erreichen. Dabei gilt der Grundsatz: Stabilität vor Flexibilität, da allzu schnelle Veränderungen
zu viel Verunsicherung mit sich bringen und so ein Bumerangeffekt entstehen kann.
Der erste Schritt ist eine gründliche Bestandsaufnahme. Wie sitzt, steht und geht die Person?
Was ist das persönliches Haltemuster? Dazu gehört: der Kontakt zum Boden (der ganze Fuß?
Oder Innen-Außenkante? Mehr Ferse oder mehr Ballen?) Welche Richtung zeigen die Knie? Wie
wird das Becken gehalten? Wie ist die Rückenkurve? Sind die Schultern verzogen? Der Kopf
nach vorne gezogen? Wo ist zuviel Spannung, welche Bereiche sind eher unterentwickelt?
Der nächste Schritt sind angemessene Übungen, die zu starke Spannungen lösen und den
Körper ins Gleichgewicht bringen.
Oft ist zuerst der Bodenkontakt zu verbessern, damit ein Gefühl der Sicherheit enstehen kann,
bevor das gewohnte Muster in Frage gestellt wird. Dazu kann Arbeit zur verbesserten
Beweglichkeit der Füße und Fußgelenke nötig sein und auch Arbeit an der Atmung, um eine
möglichst vollständige Atmung zu ermöglichen. Daraus ergibt sich eine Streckung der
Wirbelsäule und eine verbesserte, leichtere Aufrichtung. Durch die Stimulierung und Kräftigung
der inneren Muskulatur v.a. an der Wirbelsäule entsteht eine stabile Aufrichtung während die
äußeren Schichten entspannt bleiben können. So sind wir mit beiden Beinen fest auf dem
Boden und fest in unserem inneren Kern verankert.
Die nächsten Schritte ergeben sich aus der Frage: Was ist für Sie hilfreich?
 
Literatur:
* Bainbridge Cohen, Bonnie: Sensing, Feeling and Action, Contact Editions, Northampton,
* Bond, Mary: The new Rules of Posture, Healing Art Press
* Bond, Mary: Balancing you Body, Healing Art Press
* Brecklinghaus, Hans: Rolfing Movement, Lebenshaus Verlag
* Calais-Germain, Blandine: Anatomie der Bewegung
* Conrad, Emilie & Hunt, V.: Life on Land, The Story of Continuum, North Atlantic Books
* Feldenkrais, Moshe: Die Feldenkraismethode in Aktion, Junfermann Verlag
* Feldenkrais, Moshe: Bewußtheit durch Bewegung, Suhrkamp Verlag
* Flury, Hans: Die neue Leichtigkeit des Körpers, dtv ratgeber
* Gintis, Bonni: Engaging the Movement of Life, North Atlantic Books
* Halprin, Anne: Tanz, Ausdruck und Heilung, Synthesis Velag
* Hanna, Thomas: Das Geheimnis gesunder Bewegung, Junfermann Verlag
* Hanna, Thomas: Beweglich sein ein Leben lang, Kösel Verlag
* Hartley, Linda: Wisdom of the Body Moving, North Atlantic Books
* Larsen, Christian: Spiraldynamik, Verlag Via Nova
* Larsen, Christian: Gut zu Fuß ein leben lang, Trias Verlag
* McHose, C. & Frank, K. How Life Moves - Explorations in Meaning and Body Awareness
North Atlantic Books
* Thartang Tulku: Kum Nye, Scherz Verlag